Sex am Toten Meer · Markus Jöhring · Acryl auf Leinwand · 50x50cm · 6/2021
"Sex am Toten Meer" – dieser Titel scheint sich selbst zu widersprechen. Zwar existiert Leben (Mikroorganismen) im Toten Meer – Fische, Symbole für Emotion und Lebendigkeit, sucht man hier vergebens. Und trotzdem träumt die Figur. Aus ihrem Kopf bewegen sich einzelne Fische. Gegensätzliche Erscheinungen, sogenannte Gegensatzpaare (Polaritäten) bestimmen unser Leben. Und in diesem Spannungsfeld sucht der Mensch immer nach einer Balance – in der Welt und in sich selbst.


Space Waste · Markus Jöhring · Acryl auf Leinwand · 50x50cm· 5/2021
In dem Bild "Space Waste" wird die menschliche Kultur aus der Sicht von Außerirdischen kommentiert. Fett in Ecken, mißlungene Abbildungen von Bananen – da kommen Zweifel auf und das extraterrestrisch Kind wird kurzfristig zurückgeholt.




Flying Blob · Markus Jöhring · Acryl aif Leinwand · 70x90cm · 5/2021
Der Tod als unausweichliches Ereignis – wir sind Meister im Verdrängen der Endlichkeit. Der flapsig daher kommende Dialog thematisiert das Thema scheinbar oberflächig. Ist diese Bagatellisierung erlaubt? Welche Rolle spielt der mysteriöse "Flying Blob". Handelt es sich hierbei um eine neue Gottheit oder Religion, die uns tröstet, verurteilt, missbraucht oder sogar erlöst?




The Big Bla · Markus Jöhring · Acryl auf Leinwand · 50x50cm· 5/2021
Hat Sprache noch eine Funktion im Zeitalter der grenzenlosen, digitalen Kommunikation? Können wir noch Sinnhaftes von kopierten Worthülsen unterscheiden? Welche Botschaft ist so gehaltvoll, dass sie uns und unsere Kultur tatsächlich nährt oder verändert?




Der Boxer/Neue Winterreifen · Markus Jöhring · Acryl aif Leinwand · 70x90cm · 5/2021
Der Boxer ausgestattet mit signalroten Boxhandschuhen sitzt in einem silbernen Fahrzeug, das an einen Bulldozer erinnert. Der Kopf des Fahrers weist unzählige Narben auf. Fahrer und Fahrzeug scheinen miteinander zu verschmelzen. Die Grenzen zwischen Mensch und Technik sind aufgelöst. Eine Anspielung auf das fortschreitende Eindringen von Technologien und Digitalisierung in die ursprünglich natürliche, menschliche Existenz. Die Winterreifen, ausgestattet mit überdimensionierten Profilen bewegt das Fahrzeug unaufhaltsam voran.



 
Das wilde Leben · Markus Jöhring · Acryl aif Leinwand · 70x90cm · 4/2021
"Das wilde Leben kommt nicht aus Berlin" spielt auf die großen Einschränkungen der Infektionsmaßnahmen hin. Berlin als Regierungssitz und kultureller Hotspot sind hier gleichermaßen gemeint. Die Figur trägt (Ärmel) eine gestreifte Sträflingsuniform. Auf ihr regnet es bunte Konfettistreifen – eine Erinnerung an eine vergangene Kultur der Feste. Ein kleiner Bär, das Symbol für Berlin, wirkt wenig selbstbewusst, fast etwas introvertiert.

 

 

   

  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.